Einfache Sprache

schwere Sprache

App Herunterladen

Download App

Safe Sport e.V. - Die wichtigsten Fragen

Die wichtigsten Fragen

  • Sportler:innen
  • Trainer:innen und andere Beschäftigte oder Ehrenamtliche im Sport
  • Angehörige und Partner:innen von Betroffenen
  • Beobachter:innen

Wir beraten Menschen jeden Alters, jeder Herkunft, jedes Geschlechts und jeder Lebensweise. Um Betroffene zu schützen, werden Beschuldigte oder Täter:innen nicht von uns beraten.

Die Ansprechstelle ist für dich da, wenn du Grenzverletzungen oder Gewalt im Sportkontext erfahren oder beobachtet hast.

Wir bieten dir psychologische und/oder juristische Unterstützung, wenn du körperliche, psychische und/oder sexualisierte Gewalt erfahren oder beobachtet hast.

Ruf an unter 0800 11 222 00/ Mo, Mi, Fr 10-12 Uhr, Do 15-17 Uhr.
– in dieser Zeit brauchst du keinen Termin. Es meldet sich ein:e Psycholog:in oder Jurist:in, die dich direkt beraten kann.
Sollten alle Berater:innen im Gespräch sein, kannst du auch die Online-Beratung nutzen oder einen Termin vereinbaren.

Über die Online-Beratung kannst du uns rund um die Uhr deine Nachricht schicken oder eine Chat- oder Video-Beratung buchen. Registriere dich einfach mit Nickname und Passwort auf unserer datensicheren Plattform und schreibe uns dein Anliegen.

Beratungstermine kannst du werktags auch unter 030-220138710 oder unter beratung@ansprechstelle-safe-sport.de mit unserer Teamassistenz vereinbaren.

Wir hören dir erst einmal zu und klären gemeinsam dein Anliegen. Du bleibst anonym, außer, du möchtest gerne deinen Namen nennen. Vielleicht hast du Fragen an uns, vielleicht möchtest du direkt etwas loswerden oder einen Termin vereinbaren. Alle Inhalte werden streng vertraulich behandelt.

Wir beraten betroffenenzentriert. Das heißt: Du allein bestimmst, was passiert und welche Schritte du gehen möchtest. Die Berater:innen unterstützen dich einfühlsam, ressourcen- und lösungsorientiert.

Während der Sprechzeiten werden die Anrufe von eine:r Psycholog:in oder Jurist:in angenommen. In der Online-Beratung und über Terminvereinbarung kannst du entscheiden, ob du von eine:r Psycholog:in oder Jurist:in beraten werden möchtest. Da wir eng zusammenarbeiten, ist auch beides möglich.

Ja, wir sichern dir Anonymität zu. Du entscheidest, ob du uns deinen Namen nennen willst oder nicht. Wir stellen absolute Vertraulichkeit sicher. Wir unterliegen der Schweigeverpflichtung und halten datenschutzrechtliche Vorgaben strikt ein. Es erfährt niemand von deinem Kontakt mit der Ansprechstelle.

Nein, es entstehen keine Kosten für dich.
Wir sind ein gemeinnütziger Verein, der sich aktuell primär über Bundesmittel und Landesmittel finanziert. Weitere Finanzierung bspw. über Spenden ist jederzeit möglich.

Unabhängige Ansprechstelle bedeutet, dass wir ausschließlich dir als ratsuchender Person verpflichtet sind. Wir agieren unabhängig von Dritten, d.h. insbesondere von Personen, Vereinen und Verbänden des Sports.

Der Verein Safe Sport ist der Träger der Unabhängigen Ansprechstelle für Betroffene sexualisierter, psychischer und physischer Gewalt und wurde auf der Sportministerkonferenz am 03.11.2022 gegründet.

Gründungsmitglieder sind das Bundesministerium des Innern und für Heimat, die 16 Bundesländer, Athleten Deutschland e.V., eine Vertreterin aus dem Betroffenenrat der Stelle “Unabhängige Beauftragte für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs (UBSKM)” sowie ein Vertreter aus der Wissenschaft. Den ehrenamtlichen Vorstand bilden aktuell Prof. Dr. Ilse Hartmann-Tews, Steffi Jones und Gitta Schwarz. Die hauptamtlichen Mitarbeiter:innen besetzen die Ansprechstelle in Berlin, die im Juli 2023 eröffnet wurde.

„Anlauf gegen Gewalt” ist eine Initiative von Athleten Deutschland e.V., die sich mit ihrem Unterstützungsangebot ausschließlich an Kaderathlet:innen im Spitzensport richtet. Wir unterstützen Ratsuchende sowohl aus dem Breitensport als auch dem Spitzensport.

Die Erstberatung bei “Anlauf gegen Gewalt” erfolgt telefonisch über N.I.N.A. e.V. bzw. als Verweisberatung an externe Psycholog:innen und Jurist:innen.

Bei uns wirst du hingegen direkt durch ein:e Psycholog:in oder ein:e Jurist:in beraten.